Was ist ein Blockheizkraftwerk?

 

In einem Blockheizkraftwerk werden fossile Brennstoffe zu Wärme und mechanischer Arbeit umgewandelt.
Der direkte Vergleich ist ein Auto-Motor, an dem eine starke Lichtmaschine (der Generator) hängt.
Wie beim Auto wird Kraftstoff, in Fall eines Blockheizkraftwerkes: Gas oder Heizöl oder eventuell auch Rapsöl im Motor verbrannt und dadurch eine Drehbewegung an der Kurbelwelle erzeugt. Diese Drehbewegung wir an den Generator übertragen und erzeugt Strom.
Die Wärme die dabei entsteht wird als Heizenergie, über Wärmetauscher, an das Heizsystem abgegeben. Hierdurch kann ein Gesamtwirkungsgrad von bis zu 88-95% erzielt werden.

Wärme kann jeder Kessel erzeigen, ein Blockheizkraftwerk kann allerdings zusätzlich Strom erzeugen. Dieser Strom wir direkt bei Ihnen im Keller erzeugt und ohne Leitungsverluste in Ihr elektrisches Netz eingespeist werden.

Die Wärme die bei einem Kraftwerk über die Kühltürme an die Umwelt abgegeben werden nutzen Sie in Ihrem Haus im Heizsystem.